Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in br

08.07.2022 VU eingeklemmte Person

Am 08.07.2022 um 14:26 wurde die FF Ranshofen gemeinsam mit der FF Braunau zu einem Verkehrsunfall auf der L501 alarmiert.

Aus bislang unbekannter Ursache stießen zwei PKWs zusammen, ein PKW blieb dabei auf der Leitplanke liegen. Die Insassen wurden bereits von den Ersthelfern aus den Fahrzeugen befreit und vom Roten Kreuz betreut. Die FF Ranshofen unterstützte das Rote Kreuz bei der Betreuung der Verletzten und das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge. Anschließend wurden ausgetretene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Nach Abschluss der Arbeiten konnte die FF Ranshofen um 17:42 wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz waren:
FF Ranshofen mit 2 Fahrzeugen (RLF, LF) und insgesamt 19 Mitgliedern
FF Braunau mit 4 Fahrzeugen und insgesamt 33 Mitgliedern
Rettung
Notarzt
Polizei
Abschleppunternehmen

Presseaussendung LPD Oberösterreich:

Vier Verletzte nach Überholmanöver – zwei davon schwer

Am 8. Juli 2022 um 14:40 Uhr fuhr ein 39-jähriger Syrer aus Deutschland in Braunau mit seinem Pkw auf der L501. Auf dem Beifahrersitz saß sein 11-jähriger Sohn. Zur selben Zeit fuhr ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Braunau mit seinem Pkw von Braunau kommend in Richtung Hochburg. Auf dem Beifahrersitz saß ein 30-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau. Auf Höhe StrKm 6,4 wollte der 39-Jährige, welcher laut eigenen Aussagen aufgrund von einem Fastentag geschwächt war, einen Pkw überholen, wobei er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen die Leitplanke der Gegenfahrbahn krachte. Der 34-Jährige rammte mit seinem Pkw den mittlerweile quer auf der Gegenfahrbahn stehenden Pkw des 39-Jährigen frontal.An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.Der Syrer wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. Sein Sohn wurde mit ebenfalls schweren Verletzungen vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Altötting verbracht.Der 34-Jährige und sein Beifahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom ÖRK in das Krankenhaus Braunau verbracht.

 

 

Text & Fotos: FF Ranshofen