Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Allgemein Veranstaltungen

Grenz√ľberschreitende Leistungsschau der Spezialkr√§fte f√ľr die ABC- bzw. CBRN-Gefahrenabwehr

Bezirk Braunau zur √úbersicht

Eine grenz√ľberschreitende Leistungsschau aller Spezialkr√§fte, die bei atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrenlagen (ABC- bzw. CBRN-Gefahren) im Bezirk Braunau und im Landkreis Rottal-Inn aufgeboten werden k√∂nnen, fand am 11. Mai 2024 im Bereich der Burganlage in Frauenstein/Mining statt.

Ziel der Veranstaltung war das Kennenlernen der F√ľhrungskr√§fte der Feuerwehren, Beh√∂rden und anderen Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sowie der technischen M√∂glichkeiten und F√§higkeiten der jeweiligen St√ľtzpunkte mit diesen Spezialaufgaben dies- und jenseits des Inns.

Eins√§tze in diesem Bereich sind Gott sei Dank eher selten, sie bergen aber ein hohes Gefahrenpotential f√ľr Einsatzkr√§fte, Bev√∂lkerung und Umwelt. F√ľr die Gefahrenabwehr sind speziell geschulte Einsatzkr√§fte und meist sehr teure Spezialausr√ľstung erforderlich. Eine B√ľndelung der Kr√§fte - auch √ľber die Grenze hinweg - ist also nur logisch, richtig und wichtig!

Aus dem Bezirk Braunau stellten sich folgende St√ľtzpunkte vor:

- Feuerwehr Braunau (Logistik und √Ėlschadensbek√§mpfung)
- Feuerwehr Mauerkirchen (Gefährliche Stoffe Fahrzeug)
- Feuerwehr Mining (√Ėlwehr auf Gew√§sser)
- Feuerwehr Munderfing (Atemschutzfahrzeug)
- Feuerwehr Schwand im Innkreis (Strahlenschutzst√ľtzpunkt)
- Betriebsfeuerwehr AMAG Ranshofen (Leitung Einsatzzug f√ľr Chemikalienschutzanzugtr√§ger)
- Polizei (Bezirks-Strahlensp√ľrgruppe, Umweltkundige Organe des Bezirks sowie die GKO-Einheit (Gefahrstoffkundige Organe) des Landes)

Der Landkreis Rottal-Inn bot folgende Einheiten auf:

- Einheiten zur F√ľhrung und Erkundung im Gefahrguteinsatz (Feuerwehren Tann, Eggenfelden, Pfarrkirchen und Simbach am Inn)
- Einheiten zur ABC-Gefahrenabwehr (Feuerwehren Simbach am Inn, Eggenfelden, Pfarrkirchen)
- Einheiten zur √Ėlschadensbek√§mpfung (Feuerwehren Bad Birnbach, Simbach am Inn, Kirchdorf am Inn, Ering am Inn)
- Einheiten zur Dekontamination von Einsatzkräften und Verletzten (Feuerwehren Triftern, Wittibreut und das Bayrische Rote Kreuz Landkreis Rottal-Inn mit einem CBRN-Gerätewagen und einem Desinfektions-Anhänger)

Gemeinsam war es eine Armada an Spezialger√§ten und Sonderfahrzeugen, die den gesamten Burghof f√ľllte.

Die Leiter der verschiedenen St√ľtzpunkte und die F√ľhrungskr√§fte der Feuerwehren dies- und jenseits des Inns nutzten bereits vor dem Eintreffen der G√§ste die Zeit f√ľr einen technischen und kameradschaftlichen Erfahrungsaustauch, um f√ľr m√∂gliche zuk√ľnftige gemeinsame Eins√§tze gut abgestimmt zu sein.

Der Leiter der Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft Braunau, der Bezirkspolizeikommandant von Braunau, Mitglieder des Bezirks-Rettungskommandos Braunau, der B√ľrgermeister der Gemeinde Mining sowie der stellvertretender Landes-Feuerwehrkommandant von Ober√∂sterreich konnten als Ehreng√§ste bei der Veranstaltung begr√ľ√üt werden. Auch ihnen wurde ‚Äď neben F√ľhrungskr√§ften und Interessierten aus den Feuerwehren des Bezirks ‚Äď die Leistungsf√§higkeit dieser St√ľtzpunkte pr√§sentiert.

Große Fotogalerie

Text: AFKDO Braunau

Fotos: HBI d.F. Gerald Badegruber